ERREICHBAR: Mo. bis Fr. 11.00 bis 16:00 Uhr - Tel. 040 - 767 57 154
Schnelle und sichere Lieferung

Elektro Aussenborder

Elektro Außenborder sprechen viele unterschiedliche Gründe. Zum einen gibt es Gebiete, in denen nur Elektro Außenborder zugelassen sind, zum anderen bietet ein Elektromotor unglaublich viele praktische Vorteile im Vergleich zu einem Bootsmotor, der Benzin oder Diesel als Treibstoff verwendet. So braucht der Besitzer von einem Elektro Aussenborder nicht ständig neuen Treibstoff kaufen, sondern kann zum Auftanken des Triebwerkes eine gewöhnliche Steckdose benutzen. Und wenn der Elektromotor mit Photovoltaik-Technik ausgestattet ist, braucht der Nutzer nicht einmal Stromkosten zu fürchten. Außerdem erübrigen sich bei einem Bootsmotor mit elektrischem Antrieb auch Kosten für Schmieröl und Wartungsarbeiten, sodass er sich im Einsatz auch als kostengünstiger erweist. Elektromotoren zeichnen sich neben dem nahezu lautlosen Motorengeräusch vor allem durch Ihre Durchzugskraft aus.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

6 Ergebnisse

Elektro Außenborder: Die umweltfreundliche Alternative

Elektrisch betriebene Außenborder bieten gegenüber Benzinmotoren einen unglaublichen Vorteil: Die haben keinen Emissionsaustoß, da sie keinen Kraftstoff für den Antrieb benötigen. Somit werden auch die befahrenen Gewässer geschützt und nicht durch austretenden Kraftstoff verschmutzt. Auch das Tanken entfällt. Denn ein Elektro Außenborder benötigt keinen Kraftstofftank, sondern wird bequem an der Steckdose zuhause aufgeladen. Zudem sind Elektromotoren ungemein leise und schonen somit auch der empfindliche Gehör der Wasserbewohner. Aufgrund des fehlenden Emissionsaustoßes und dem lautlosen Antrieb sind Elektromotoren auch auf geschützten Gewässern und Seen nutzbar, ohne vorher geprüft zu werden. Besonders auf dem Bodensee gelten verschärfte Regeln, die eine genaue Kontrolle der zulässigen Bootsmotoren vorschreiben.

Elektrischer Antrieb = weniger Antrieb? 

Hartnäckig hält sich der Glaube, dass ein Elektro Außenborder über weniger Schubkraft verfügt, als ein Außenborder mit Kraftstoffbantrieb. Die meisten Elektro Außenborder haben mittlerweile eine enorme Antriebskraft und können sogar große Boote mit einem Gewicht von bis zu 4 Tonnen in eine schnelle Gleitfahrt bringen. Dabei ist der Elektro Motor an sich aber keineswegs selbst ein Schwergewicht. Mit lediglich knapp einem Drittel des Gewichts von einem gleichwertigen Benzin Außenborder lassen sich Elektro Außenborder extrem leicht transportieren und am Bootsrumpf befestigen. Vor allem in den letzten Jahren entwickelte sich ein regelrechter Trend, der in Richtung Elektro Außenborder geht. Daran passt sich auch der Markt an und mittlerweile sind sogar elektriscche Antriebe mit etwa 150 PS erhältlich.

Alle Vorteile des Elektro Außenbordotors auf einen Blick

- keine Emission

- keine anfallenden Kraftstoffkosten

- geräuschlos

- leichtes Gewicht

- auch auf Seen zugelassen


Für welche Boote sind Elektro Außenborder geeignet?

Grundsätzlich gibt es für die Nutzung von Elektro Außenbordern keine Einschränkung, welche Boote damit angetrieben werden sollten und welche nicht. Besonders beliebt sind Elektro Außenborder allerdings, wenn Beiboote oder Dinghies und kleine Segelboote angetrieben werden sollen. Und natürlich alle Boote, die auf einem Binnengewässer genutzt werden. Für Vielfahrer lohnt sich die Investition in einen Elektro Außenborder übrigens noch mehr. Denn nicht nur die Kraftstoffkosten entfallen, auch die Wartungskosten für Dichtungen und Schmierstoffe entfallen.