Wird oft zusammen gekauft

Diese vollautomatische NORTH Rettungsweste 275N pro ist nach ISO 12402-3 geprüft und durch das geringe Gewicht angenehm zu tragen. Hierdurch garantiert sie ein hohe Bewegunsfreiheit bei aktivitäten an Bord.

Nach dem ersten Kontakt mit Wasser füllt sich die Rettungsweste automatisch mit Luft und bringt den Verunglückten mit 16 Liter Auftrieb in eine ohnmachtsartige Rückenlage. Auch ein manuelles auslösen ist möglich. Die zwei Schlaufen im Kragen helfen den über Bord gefallene Person einfach aus dem Wasser zu ziehen.

Passend ist diese NORTH Rettungsweste für Erwachsene und Kinder ab 1,50 m Körpergröße und 40 kg Körpergewicht.

 

Alex Experten Meinung:

Dein Experte für Boote & Sicherheit

+ Ohnmachtssicher

+ geringes Gewicht < 1 Kg

+ Nackenfleece

+ Robustes Material

+ große Bewegunsfreiheit

Mehr Informationen
Gewicht 2.000000
Lieferzeit 2-3 Tage
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:275N pro North Automatik-Rettungsweste


275N

DIN EN ISO 12402-2:

Die Norm legt die sicherheitstechnischen Anforderungen für Rettungswesten, Stufe 275, fest. Diese Stufe gilt vorrangig für den Einsatz im Hochsee-Bereich bei extremen Bedingungen und für Personen, die zusätzliche Gewichte mitführen und zusätzlichen Auftrieb benötigen. Sie ist ebenfalls vorgesehen für Benutzer, die Bekleidung tragen, in der sich Luft ansammeln kann und die die Fähigkeit der Rettungsweste zur Selbstaufrichtung beeinträchtigt. Mit den Rettungswesten der Stufe 275 soll erreicht werden, dass der Benutzer in sicherer Lage schwimmt, wobei sich Mund und Nase oberhalb der Wasseroberfläche befinden.

 

150N

DIN EN ISO 12402-3:

Die Norm legt die sicherheitstechnischen Anforderungen für Rettungswesten, Stufe 150, fest, die von Erwachsenen von durchschnittlicher Größe und durchschnittlichem Gewicht für die allgemeine Anwendung benutzt werden. Eine Rettungsweste dieser Stufe dreht eine bewusstlose Person in eine sichere Schwimmlage, und es sind keine weiteren Tätigkeiten des Benutzers erforderlich, diese Schwimmlage beizuhalten.

100N

DIN EN ISO 12402-4:

Die Norm bezieht sich auf sicherheitstechnische Anforderungen für Rettungswesten, Stufe 100, die von Erwachsenen durchschnittlicher Größe und durchschnittlichen Gewichts in geschützten Gewässern und von Schwimmern in offenen Gewässern benutzt werden. Die Westen dieser Stufe sind für Personen bestimmt, die in geschützten Gewässern auf Rettung warten müssen. Rettungswesten dieser Stufe sollten nicht unter schweren Bedingungen verwendet werden.

50N

DIN EN ISO 12402-5:

Die Norm legt die sicherheitstechnischen Anforderungen für Schwimmhilfen mit einem Auftrieb von mindestens 50 N fest. Diese Schwimmhilfen sind nur für die Benutzung durch gute Schwimmer in Ufer- oder Küstennähe oder dort bestimmt, wo Hilfe und Rettung schnell gewährleistet sind. Diese Auftriebshilfen sind bequem zu tragen, jedoch nicht für unruhige Gewässer geeignet. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass der Benutzer über einen längeren Zeitraum sicher unterstützt wird. Die Schwimmhilfen haben nicht genügend Auftriebskraft, um Personen zu schützen, die sich selbst nicht helfen können, und erfordern eine aktive Mitwirkung des Benutzers.